GEPRÜFTER MEDIENPRODUKTIONER/F:MP.®

Ein Modularer Weiterbildungslehrgang

Der Deutsche Fachverband Medienproduktion e. V. hat eine Weiterbildung im Bereich Technik und Management aufgebaut. Die Module nehmen Rücksicht auf unterschiedliche Vorkenntnisse und Ausbildungsziele.

Wichtige Informationen

Die Kurse finden in Deutschland statt.
Es gelten die Bestimmungen und Ausschreibungen vom Veranstalter, dem (Deutschen) Fachverband Medienproduktion e. V. (f:mp.).

Programm / Kurs-Inhalte / Bedingungen

Auf der Webseite des f:mp. finden Sie die aktuell laufenden Expertenkurse ausgeschrieben.

www.f-mp.de/campus/seminare

Anmeldung

Die einzelnen Module/Expertenkurse können neu direkt via publishingNETWORK gebucht werden. Mitglieder von publishingNETWORK und VSD profitieren von den vergünstigten Mitglieder-Preisen.

Anmeldung via office@vsd.ch

ZIEL UND AUFBAU DES LEHRGANGS

Die Weiterbildung zum „Geprüften Medienproduktioner/f:mp.®“ qualifiziert die Absolventen zu einer Vielzahl von Aufgaben und Anforderungen im Bereich der integrierten Medienproduktion. Gleichzeitig werden Ihre Kompetenzen in den unterschiedlichen Schwerpunkten durch fundiertes Know-how und tiefgreifendes Wissen gestärkt.

Der „Geprüfte Medienproduktioner/f:mp.®“ ist die vorletzte Stufe des branchenweit anerkannten und beliebten GMP-Fortbildungssystems in Deutschland. Die letzte Stufe ist die Fortbildung zum „Geprüften Medienproduktioner MASTER/f:mp.®“.

Die Module umfassen ca. 5-7 Kurstage plus eine Abschlussprüfung (mit Zertifikat).

GMP-Fortbildungssystem in Deutschland

Der „Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.®“ ist mittlerweile in Einzelmodulen und deren Kombination verfügbar.

– „Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.®“ – Expertenkurs PRINT
– „Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.®“ – Expertenkurs ONLINE/MOBILE/DIGITAL 2.0
– „Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.®“ – Expertenkurs DRUCKVEREDELUNG
– „Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.®“ – Expertenkurs DIGITALDRUCK
– „Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.®“ – Expertenkurs VISUELLE KOMMUNIKATION

Weitere Informationen auf der Webseite des f:mp >>

Statement

Thierry Ferrier, Präsident des schweizerischen Fachverbandes Medienproduktion publishingNETWORK, ist vom Konzept überzeugt. Es passt ideal in das bestehende Angebot, welches in den letzten Jahren für die Mitarbeitenden in der Produktion erarbeitet wurde: Von der zertifizierten Grundausbildung im Publishingbereich über zahlreiche e-Learning-Module bis zum CAS (Certificate of Advanced Studies).

Da die Kurse in Deutschland bereits gut verankert ist, profitieren unsere Mitglieder doppelt: Vom Austausch mit den deutschen Kollegen und einer fundierten, optimierten Weiterbildung

AUCH IN DER SCHWEIZ ATTRAKTIVE WEITERBILDUNG AB 2019
LEHRGANG „DIGITAL COMMUNICATION EXCELLENCE“

Der CAS Digital Communication Excellence schliesst eine weitere Wissenslücke und startet erstmals im September 2019 an der HTW Chur.

Mehr im dazu gehörigen Artikel >>

 

DIE EXPERTENKURSE KURZ VORGESTELLT

Expertenkurs PRINT
Start Freitag 6. September 2019, in Köln DE
Infos als PDF >>

  • Der Medienproduktioner im Wandel – Medienkonvergenz
  • Digitale Vorstufe / Workflow / PDF / Color-Management
  • Druckverfahren (auch Digitaldruck) und Papier (Bedruckstoffe)
  • PSO, Kontrollwerkzeuge, Qualitätsmanagement und Standardisierung
  • Reklamation
  • Druckveredelung (Inline/Offline) + Digitaldruckveredelung
  • Industrielle Weiterverarbeitung

Expertenkurs ONLINE / MOBILE / DIGITAL
Start Freitag, 11. Oktober 2019, Frankfurt/Raunheim DE
Infos als PDF >>

Zur Umsetzung erfolgreicher Kommunikationsstrategien gehört unbedingt auch das Ausschöpfen der Potenziale der neuen Medien. Medienproduktioner müssen die aktuellen Entwicklungen in der Nutzung der neuen Medien ebenso wie die zur Verfügung gestellten Werkzeuge und Verfahren im Auge behalten. Ausgehend von den technischen Möglichkeiten, die Tablett-PCs, E-Books & Co. bieten, und unter Berücksichtigung deren Verbreitungszahlen und der Nutzungsgewohnheiten der Leser, müssen Mediengestalter zukünftig vermehrt in der Lage sein, neben den klassischen Print- und Online-Medien auch die «mobilen» Medien mit Layout und Inhalt versorgen zu können.

  • Status der technischen Entwicklung
  • Layout E-Magazine
  • Erstellung einer Beispielpublikation in InDesign CS6
  • Tipps für den konkreten Einstieg
  • Organisation (Gruppenarbeit)
  • Medienlandkarte
  • Kaufmännische Grundlagen «Digital Media»
  • Technische Grundlagen «Online- und Mobile Media»
  • Social Media / Social Publishing
  • Grundlagen SEO (Search Engine Optimization)
  • Notwendigkeit eines interdisziplinären Teams bei der Produktion moderner Medienformate

Expertenkurs DRUCKVEREDELUNG

Auf Basis der standardisierten Druckproduktion können Druckprodukte durch zahlreiche Veredelungen aussergewöhnlich gemacht werden. Die Nachfrage nach hochwertig veredelten Drucksachen steigt zunehmend. Unternehmen wollen sich in ihrer Kommunikation differenzieren, Verpackungen müssen sich am PoS deutlich von Mitbewerberbern abheben und das «Outfit» der Drucksachen soll immer deutlicher den Wert und das Image eines Unternehmens oder Produkts widerspiegeln. Dabei muss edel nicht unbedingt teuer sein, denn erfolgreiche Inline- und Offline-Veredelungskonzepte bieten effektive Veredelungspotenziale.

  • theoretische Grundlage
  • Lackierungen und Lackveredelung
  • technische Basis (Darstellung der grundlegenden Veredelungsverfahren/Techniken)
  • Digitaldruckveredelung (Technik und Einsatzmöglichkeiten)
  • Veredelungsworkshop und Beispieldokumentationen
  • Kostenaspekte der Druckveredelung
  • Abschlussprüfung in Form einer Assessment-Center-Prüfung

Expertenkurs DIGITALDRUCK

Themen rund um den (Akzidenz-) Digitaldruck. Die Unterrichtsinhalte basieren auf dem Berufsalltag erfahrener Medienproduktioner und Experten, ergänzt um notwendige Detail- und Basiskenntnisse und Insiderwissen aus der Industrie. Hierdurch wird eine berufliche Verbesserung bis hin zu Führungspositionen ermöglicht.

Ausschlaggebend für die praktische Anwendung innerhalb der grafischen und der Kommunikationsindustrie sind jedoch nicht nur technische Kenntnisse, sondern auch die Beratungsqualifikation. Die verschiedenen Themenbereiche des Lehrgangs führen deshalb in die abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit der Digitaldruckberatung und -produktion ein. Sie zeigen auf, wie Herausforderungen und kreative Ideen rationell in die Praxis umgesetzt werden können und dadurch neue (Beratungs-) Geschäftsmodelle ermöglicht werden.

  • Unterschiede klassischer Druck / Digitaldruck
  • Druckdaten, Einsatzgebiete, Qualitäten
  • Digitaldrucktechnik
  • Druckverfahren und deren Funktionsweise, Maschinentechnologie / -formate
  • Veredelungsmöglichkeiten Inline / Offline, Weiterverarbeitungstechnik Inline/Offline
  • Standardisierung / PSO / Farbmanagement, Workflow
  • Allgemeine Anwendungsmöglichkeiten
  • Alleinstellungsmerkmale im Digitaldruck
  • Materialkunde / Bedruckstoffe
  • Individualisierung <=> Personalisierung
  • Bild-Individualisierung
  • Medienbrücken
  • Datenanforderungen
  • Crossmedia-Strategien

Expertenkurs VISUELLE KOMMUNIKATION

Die Medien-Technologien für die visuelle Kommunikation sind seit Jahren ausgereift und verfügbar. Mit Digital Signage kommen seit Kurzem auch elektronische Potenziale immer mehr zum Tragen. Fakt ist jedoch, dass Kommunikationsentscheider und viele Medienproduktioner nach wie vor noch nicht alle Möglichkeiten, Wirkungsweisen und technischen Einsatzgebiete kennen.

Eine konkrete Herausforderung besteht deshalb darin, die vielfältigen Möglichkeiten transparent zu machen und die Vernetzungsmöglichkeiten im Sinne der Medienkonvergenz – auch im Rahmen von Multimediastrategien mit den klassischen Medien – besser zu nutzen. Es gilt, Know-how in den einzelnen Disziplinen aufzubauen, deren Möglichkeiten für die verschiedenen Anwendungen zu bewerten und die sich ergebenden Vorteile sinnvoll für den Medien- und Kommunikationsmix zu nutzen.

Ziel dieses Modul ist es, abseits der klassischen Werbemedien wie Zeitschriften, TV, Kino, Hörfunk oder digitale Medien(Online /Mobile) Potenziale zu eröffnen, um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden an öffentlichen Orten zu gewinnen. Übergeordnet gehören hierzu die Ambient-Werbung, Digital Signage-Anwendungen, PoS-Kommunikation und alle anderen Werbeformen im Aussenbereich.

  • Multichannel und Multisensorik
  • Design für die visuelle Kommunikation
  • Verkehrsmittelwerbung und Fussbodenwerbung
  • Produktionsprozesse
  • Praxisanforderungen und Lösungen
  • Digital Signage (DS) aus Sicht des Medienproduktioners
  • Welche Aufgaben können mit DS gelöst werden?
  • Wie starte ich ein Digital Signage-Projekt?

_______
Hinweis: Die aktuellen Ausschreibungen/Kurse können von den Aufzählungen abweichen. Es gelten die Ausschreibungen und Bestimmungen des Veranstalters, dem (Deutschen) Fachverband Medienproduktion e. V. (f:mp.). Link zum Fachverband>>

 

GEPRÜFTER MEDIENPRODUKTIONER/F:MP.®

Abschlussprüfung

Zur Abschlussprüfung werden alle Teilnehmer zugelassen, die ihre finanziellen Verpflichtungen (Kursgebühr, Prüfungsgebühr) gegenüber dem f:mp und publishingNETWORK erfüllt haben. Die Abschlussprüfung findet in Form eines Assessment-Centers statt. Diese Praxisprüfung fragt das vermittelte Wissen in direkter, praxisbezogener Anwendung ab.

ZERTIFIKAT

Hierzu werden die Teilnehmer vor verschiedene Probleme aus dem Alltag der Medienproduktioner gestellt, die zu lösen sind. Der Umgang mit diesen und die verschiedenen Lösungswege werden anschliessend bewertet. Die prüfungsrelevanten Themen beziehen sich für jeden Teilnehmer nur auf die jeweils absolvierten Expertenkurse. Dabei ist das Grundlagenmodul für alle Teilnehmer prüfungsrelevant. Teilnehmer, die nur ein Expertenkursmodul absolvieren, werden auch nur zu diesem Modul geprüft.

Mit Bestehen der Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmenden eine Urkunde mit dem erworbenen Zertifikat

«Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.® – Expertenkurs PRINT»

«Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.® – Expertenkurs ONLINE / MOBILE / DIGITAL»

«Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.® – Expertenkurs DRUCKVEREDELUNG»

«Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.® – Expertenkurs DIGITALDRUCK»

«Geprüfter Medienproduktioner/f:mp.® – Expertenkurs VISUELLE KOMMUNIKATION»

sowie ein Abschlusszeugnis als Bestätigung.

THEMEN FÜR WISSENSHUNGRIGE

ÜBERSICHT

KNOW-HOW FÜR ROSINENPICKER

Sie müssen nicht alles wissen, auch nicht alles können. Seien Sie ruhig wählerisch im ...

MEDIAMETRO

MEDIAMETRO

Mit Mediametro bietet der VSD eine Online-Plattform für ein unkompliziertes, praktisches Lernen am Arbeitsplatz sowie ein ...

PUBLIKATIONEN

PUBLIKATIONEN

VSD-Mitglieder haben Zugang zu Informationen und Bewertungen von unabhängigen Experten. Wenn der Wandel die einzige Konstante ist, ...

KOMPENDIUM DRUCKTECHNOLOGIE

KOMPENDIUM DRUCKTECHNOLOGIE

Wer kompetent und up-to-date bleiben will, muss über Zugang zu laufend aktualisiertem, jederzeit abrufbarem Wissen ...

VSD ACADEMY

LEARNING ON THE JOB

LERNEN AM ARBEITSPLATZ

Die Digitalisierung verändert die Arbeitsprozesse und Kundenbeziehungen in der Druckindustrie schnell und nachhaltig. Der ...

WEITERBILDUNGSFüHRER

WEITERBILDUNGSFÜHRER

Den Besuchern des publishingNETWORK-Portals bietet der Weiterbildungsführer einen umfassenden Überblick über Weiterbildungsangebote aus der Medien- und ...

PUBLISHER BASIC

PUBLISHER BASIC: AUSBILDUNG fÜR QUEREINSTEIGER IN DER MEDIENPRODUKTION

Zertifizierung von Ausbildungsinhalten und Fähigkeiten. publishingNETWORK zertifiziert bestehende Bildungsangebote. Eine ...

PUBLISHER PROFESSIONAL

PUBLISHER PROFESSIONAL: EIN SPEZIALIST MIT HOHER KOMPETENZ

Zertifizierung von 3 Lehrgängen für praktische Fähigkeiten Die moderne Medienproduktion ist ...