Rezept um Know-how zu behalten und soziale Verantwortung zu übernehmen

Mit Video-Beitrag, wie man in der (Corona-) Krise seine Mitarbeiter (und somit sein Know-how und die Zukunft der Firma) langfristig behalten kann.

Was ist Sharingjobs.ch >>?

Die Plattform www.Sharingjobs.ch (entstanden im 2020) ist keine Jobbörse oder Stellenvermittlung für Mitarbeiter, sondern Geschäftsleiter suchen hier einen B2B-Partner (andere Firma) für den kurzfristigen Austausch von Mitarbeitenden, um Flauten oder Aufträge zu überbrücken – und so bestehende Arbeitsverhältnisse auch in der Krise zu erhalten. Alle profitieren davon.

Wichtig:

  • Die Plattform lebt davon, dass man sie rege und aktiv benutzt! Versuchen Sie es gleich!
  • Sie steht anderen Branchen offen.
  • Auch brancheninterne oder regionale Unter-Plattformen sind möglich.
  • Darum: Erzählen Sie es weiter!

Langfristig wichtig für’s Überleben der Firma!
Wer seine Mitarbeitenden entlassen muss, steht später vor dem Problem, keine Fachkräfte und kein Know-how mehr zu haben. Die entlassenen Mitarbeiter werden sich in der Zwischenzeit anderweitig orientieren. «Noch Angestellte» schauen sich aus Unsicherheit bereits nach anderen Jobs um und springen ab, bevor ihnen auch noch gekündigt wird.

Viel positive Nebeneffekte – einen Versuch wert!
Ein sozial nachhaltigen Verhalten stärkt auch Ihr Image als Unternehmen und sozialer und zuverlässiger Partner in der Region oder schweizweit, das gibt gute PR! Wenn Sie die Krise überbrücken können, ohne Entlassungen anordnen zu müssen, haben Sie die Kapazität, sofort wieder Aufträge zu übernehmen oder Ihre Dienstleistungen anzupassen – einen Versuch ist es wert.

 

Hier für Sie aufgezeichnet:

Unten im Livestream-Video sind die Vorträge vom 28. Oktober 2020 zu sehen. Interview und Betrag vom VSD + Victorinox.

  • Referent aus der Praxis: Robert Heinzer von Victorinox. Die Firma hat schon vor vielen Jahren das Austauschen von Mitarbeiter erfolgreich praktiziert – mit grossem Erfolg und positivem Image als «sympatisches Unternehmen».
  • Morell Westermann (Trend und Zukunftsforscher, Ingenieur Druck- und Medientechnologie) erörtert das Arbeitsmodell “Sharing Jobs” als Lösung für die agile Arbeitswelt.

Los geht’s!


Initiierung des Projekts
von publishingNETWORK und dem VSD

Mit der Sharing-Jobs-Plattform gehen der VSD und publishingNETWORK innovative Wege, um den Medien-Betrieben flexible Möglichkeiten bei Über- oder Unterkapazität zu bieten. Das diese Idee nicht neu ist, zeigt das Beispiel der Firma Victorinox, welche 2001 ihre Mitarbeiter mit einem innovativen Sharing-Konzept an verschiedene Firmen in der Region “vermietete”.

Informationen für Ihren Betrieb gibt Ihnen gerne auch direkt rene.theiler(at)vsd.ch, oder Tel. 031 351 15 11.

PARTAGER DES ARTICLES