Haemes Senf: Dienstleistung statt Produkt verkaufen!

Lieber Kunde
Du bezahlst nicht die 10 Minuten, die ich brauche. Du bezahlst für die 10 Jahre, die ich gebraucht habe, um das hier in 10 Minuten zu machen. Und zwar so zu machen, dass es erfolgreich wird.

Wissensarbeit produktiv machen

Publishing ist IT und IT ist Wissensarbeit. Das war nicht immer so. Während Jahrhunderten war Publishing Handwerk. Und ich glaube, Verkauf und Leitung vieler traditionellen Publishing-Betrieben (Agenturen, Druckereien, Verlagen…) verkaufen noch immer Handwerk. Und das geht mittelfristig tüchtig in die Hose und kostet uns Kopf und Kragen! Warum?
Handwerker verkaufen Produkte. Im Falle des Publishings sind das gedruckte Magazine, tolle Flyer, Bücher, eine Zeitung, eine Website, Newsletter. Kunden bezahlen fürs Produkt. Ist es günstig, schnell da und nicht grad von mieser Qualität ist der Deal gemacht. Nur, so funktioniert IT nicht (und Publishing ist IT geworden, gell!). Im Publishing verkaufen wir die Dienstleistung. Dienstleistung ist: Kunde ganzheitlich verstehen, optimale Lösung suchen (Wissensarbeit!!), Lösung testen (Prototyp), erfolgreiches Produkt produzieren. Und zwar vom Flyer bis zur hochkomplexen Website. Die Stationen bleiben, der Weg zum Ziel ist je nach Produkt länger oder kürzer. Kunden bezahlen primär für den Weg zum erfolgreichen Produkt, nicht fürs Produkt selber. Oder etwas volkstümlicher ausgedrückt:
“Lieber Kunde. Du bezahlst nicht die 10 Minuten, die ich brauche. Du bezahlst für die 10 Jahre, die ich gebraucht habe, um das hier in 10 Minuten zu machen. Und zwar so zu machen, dass es erfolgreich wird.”

Haemes Senf

senf_small
Haemes Meinung zu aktuellen Publishing-Themen. Pointiert, erfrischend, anregend. Eine Kolumne aus dem Publishingblog.ch

ARTIKEL TEILEN