Kompetenznachweis Publisher Professional, Profil Gestaltung

In den letzten Wochen haben zwei Lehrgänge des „Publisher Professional“ mit dem Profil Gestaltung beim PubliCollege GmbH in Burgdorf und dem x-art college in Dietikon, abgeschlossen. Die Absolventen erhielten für den Kompetenznachweis vorab ein detailliertes Briefing. Die Aufgabenstellung war ein umfangreiches, praktisches Projekt, das innerhalb einer definierten Zeitvorgabe abgegeben werden musste. Bewertet wurden die Arbeitsschritte, die technischen Standards, der richtige Softwareeinsatz sowie die gestalterische Umsetzung der Projektaufgabe sowie deren Präsentation vor einem Expertenteam.
Die Absolventen/-innen setzten ihre Kreativität und Entwurfstechniken an einem konkreten Projekt um: bei der Logo-Entwicklung für ein Produkt, in diesem Jahr für ein Mineralwasser aus dem Puschlav. Besonders positiv auffallend ist die Detailtreue, mit der die Arbeiten umgesetzt und in einem Booklet dokumentiert wurden. Somit war die Vorgehensweise bestens erkennbar und Bewertung durch die Experten klar nachvollziehbar.
Der Lehrgang eröffnet den Teilnehmern die Welt der Gestaltung
Die Kompetenzen der gestalterischen Umsetzung in der Medienproduktion selbstständig auszuführen – das steht beim Publisher Professional Gestaltung im Vordergrund. Die Teilnehmer führen, mit dem Einsatz der üblichen Publishing-Programme, das Projekt mit seinen diversen Aufgaben selbständig aus. Das Projekt schult Kompetenzen für den gesamten Entstehungsprozess von Printkampagnen und -publikationen: Briefing, Zielformulierung, Ideenfindung und -auswahl, Gestaltung, Präsentation sowie Realisation und stellt dabei eine anspruchsvolle Herausforderung dar.
Kreatives Scribble
Durch den gezielten Aufbau des Lehrgangs sind die Teilnehmer/-innen befähigt, eine Aufgabenstellung, wie im Markt vorhanden ist, gestalterisch umzusetzen. Sie setzen Bild, Text und Grafik als Gestaltungsinstrument korrekt ein – dies bedingt einiges an kreativem Denken. Im Lehrgang setzen die Dozenten bewusst auf «Scribbel»-Fertigkeiten, um schnell und spontan Ideen zu skizzieren. Die Teilnehmenden lernen mit dieser Methode, sich visuell klar und unmissverständlich auszudrücken. Spontan gemachte Scribbel erfüllen eine extrem wichtige Funktion bei der Kommunikation. Mit diesen Zeichnungen werden mit wenig Arbeitsaufwand viele verschiedene Bild- und Kompositionsideen zu Papier gebracht. Die Technik eignet sich besonders gut um den spontanen Ideenfluss lebendig zu gestalten.
Destination Gestaltung und Kundengewinnung
Die Absolventen sind nach dem Abschluss prädestiniert für eine Arbeit in einer Druckerei, die ihr Potenzial in Richtung Gestaltung für KMU-Betriebe erweitern will. Genau in diesem Bereich wollen sich die Betriebe, welche neben der Bezeichnung „Offsetdruckerei“ seit einiger Zeit auch „Medien“ als Zusatz im Logo aufführen, vermehrt einbringen. Hier gilt es, die Kompetenzen in der Gestaltung von Briefschaften, Logoentwicklung oder einer Image-Werbung gezielt einzusetzen. Eine gute Analyse des Kundenmarktes vorab ist aber unerlässlich, um die Bedürfnisse der Kunden konkret einzuschätzen. Das Thema Gestaltung muss auf der Agenda der Druckereien ganz oben stehen, im Sinne der neuen Empathie der Kundenbeziehung.
Vorausschau
Die nächsten Lehrgänge zum Publisher Professional Gestaltung starten
– am 24. November 2016 am x-art college in Dietikon >>
– am 29. April 2017 beim PubliCollege in Burgdorf >>
Den Lehrgang Publisher Professional gibt es weiter in den Profilen „Technik“ und „Multimedia“. Mehr Infos auf der Webseite von publishingNETWORK.>>
Für Einsteiger eignet sich der Lehrgang „Publisher Basic“ >>.

ARTIKEL TEILEN