Mediametro-Modul Juni 2016 – Erstellen von Piktogrammen

 
Im neuen Modul geht es um die Erstellung von verschiedenen Piktogrammen. Schon seit vielen Jahrhunderten bedienen sich Menschen einfachster Bildzeichen um miteinander zu kommunizieren, da Bilder über Kultur- und Sprachbarrieren hinweg mehr Informationen verdichten können als Sprache – und das hat sich bis heute nicht geändert. Denn trotz modernster Kommunikationsmöglichkeiten hat das Sprichwort „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ nach wie vor seine Gültigkeit. Piktogramme haben unsere Welt des Verstehens vereinfacht. Kein Hinweis muss in allen Sprachen übersetzt werden, sondern kann durch die vereinfachte Bilddarstellung erkannt werden. Nicht nur am Computer. Aus einem einfachen Bildsymbol, geht eine Information für die Betrachter des Bildes hervor. Die Bezeichnung «Piktogramm» setzt sich aus dem lateinischen Wort pictum (gemalt, Bild) und aus dem griechischen Wort graphein (schreiben) zusammen.
Im aktuellen Mediametromodul handelt es sich um eine Serie von Piktogrammen, welche letztlich für Druck, Web/Mobile und Folienbeschriftung erstellt werden. In der ersten Übung wird an Hand des Piktogramms aufgezeigt, wie die Vorgehensweise sein sollte.  Bei den restlichen Piktogrammen werden nur noch die Anforderungen beschrieben. Es wird mit Ebenen, Dokumentraster, CMYK- und RGB-Farben gearbeitet. Nebst Kenntnissen des Zeichenstiftes- und der Formerstellungswerkzeuge, müssen die Lernenden über gute Kompetenz erweiterter Zeichentechniken verfügen.
Das Modul baut auf folgenden Vorgängermodul auf:
– Zeichnen und Formen erstellen mit Illustrator
– Aufbautraining Illustrator
Link auf das neue Mediametro Modul…>> aus dem Themenbereich Grundlagen Illustration.
*Information zum ersten Modul dieses Aufbautraining…>>
*Information zum zweiten Modul dieses Aufbautraining…>>
Autor: Andreas Burkard, selbständiger Grafik-Designer und Ausbildner FA
Die Übung können Sie nur mit Abo (Login) herunterladen
Preise und Gratis-Modul >>

ARTIKEL TEILEN