Mediametro Sonder Modul September 2014

Mit Adobe Muse können Internetauftritte endlich genauso intuitiv erstellen wie Printlayouts. Muse ist für die Zielgruppe der Print-Designer gemacht. Wer sich in InDesign oder Illustrator auskennt, findet in sich in Muse sofort zurecht. Die Oberfläche ist nach dem typischen Arbeitsablauf beim Webdesign vom ersten Entwurf bis zur ständigen Pflege des Webauftritts gegliedert. Das bekannte Prinzip spart viel Zeit und Arbeit, sorgt für durchgängige Gestaltung auf allen Seiten und ist Mitarbeiterin aus der Druckvorstufe sofort vertraut.
Nach dem VSD-Forum 2014 kam die Idee auf, für die Präsentation der Referate eine Tablet-optimierte Webseite als Newsletter zu gestalten. Das bereits bestehende Printprodukt konnte mit diesem Projekt ideal ergänzt werden. Im Sinne eines Mehrwerts durch eine crossmediale Publikation konnte die Printausgabe sehr schnell als Tablet-optimierte Website erstellt werden. Auf dieser Webseite – als Ergänzung zum gedruckten Produkt – sind alle Folien der drei spannenden Vorträge sowie ein Link zum Kurzfilm aus der Heidelberg-Präsentation enthalten.
Das Ziel dieses Mediametro Modul ist es, eine einfachere, aber voll funktionsfähige Website (tablet-optimiert) mit Adobe Muse zu erstellen sowie das Analysieren und Erkennen des Potentials der crossmedialen Aufbereitung einer Publikation. Die Übernahme der Texte erfolgt aus dem bestehenden InDesign-Layout. Eine Diashow wird aus bestehenden PDF-Dateien erstellt, und ein mediengerechtes Layout gestaltet.
Inhalt:
– Aufgabenbeschrieb
– Infos und überlegungen vor dem Beginn
– Tablet-Site anlegen
– Sitemap planen
– Menu erstellen
– Site-Vorschau
– Präsentations-Widget
– Diashows mit den Referaten
– Site auf Webserver hochladen
– Einbindung eines Movies
– Die Akkordeon-Funktion für strukturierte Inhalte
– Site testen
– Bearbeitung der Site im Webbrowser
– Ansicht der Site auf dem iPad
Link auf das neue Mediametro Modul…>> aus dem Themenbereich Multimedia/Web/Video/Mobile
Autor: Beat Kipfer Ausbilder im PubliCollege
Sie finden das fertige Produkt unter dem Link www.vsd-flash.ch >>. Darin sind – als Ergänzung zum gedruckten Produkt – alle Folien der drei spannenden Vorträge sowie ein Link zum Kurzfilm aus der Heidelberg-Präsentation enthalten.

ARTIKEL TEILEN