Brush up Crossmedia

Der erste, von SAWI, comem (Fachhochschule Waadt) sowie publishingNETWORK veranstaltete CAS für Crossmedia-Management geht zu Ende. 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind hoch motiviert und fühlen sich fit, crossmediale Kampagnen zu planen und zu dirigieren. Die Hälfte der neuen Crossmedia-Manager kommen von Dienstleistern für die Medienproduktion, die Andern sind bei Agenturen, Beratungsfirmen und Auftraggebern beschäftigt. Dort wollen sie künftig für eine verbesserte Kommunikation einstehen, als Vermittler zwischen den verschiedenen Medienprofis wirken oder die unterschiedlichen Arten der Medienproduktion orchestrieren. Im nächsten September beginnt der zweite Kurs. Bereits im März bietet das SAWI und publishingNETWORK einen Brush up-Kurs für Entscheider an.
Ihnen wird an vier Mittwoch-Abenden (12.3, 19.3, 26.3 und 2.4 2014, jeweils 18-21h) die wichtigsten Aspekte von Crossmedia vorgestellt. Zunächst präsentiert Roman Hirsbrunner (CEO JungvonMatt/Limmat) den Weg von der klassischen Werbung zur crossmedialen Kampagne, dann befasst sich Olaf Gijseman (CEO gateB) mit der Modulierung von Prozessen, so dass Standardisierung eine Automatisierung ermöglicht. Frank Bodin (CEO Havas Worldwide Switzerland) zeigt am dritten Abend auf, wie sich Auftraggeber für neue Medien begeistern lassen. Den Abschluss macht Andreas Stuber (Leiter Integrierte Kommunikation der SBB) mit der Präsentation seines Falles: die SBB passt ihre Organisation der multimedialen Welt an. Wer an drei von vier Abenden dabei ist, erhält am Schluss ein SAWI-Zertifikat. Alle, die den Überblick in der komplexer werdenden Medienwelt halten wollen, sollten diesen Brushup Crossmedia nicht verpassen. Anmeldung direkt auf der Webseite des Sawi …>>
Hannes Zaugg, Lehrgangsleiter CAS Crossmedia Manager
Informationen zum CAS Crossmedia Manager …>>

ARTIKEL TEILEN